Skip to main content

Aroma Diffuser und die Bildung von Schimmel

Aroma Diffuser haben einen Wassertank und verströhmen Duft und Feuchtigkeit. Sind sie eine Gefahr für die Bildung von Schimmel? (Foto: aroma-diffuser-frischluft.de)

Sind Aroma Diffuser an der Bildung von Schimmel beteiligt? Dann wäre dies eine sehr unangenehme Begleiterscheinung, dieser tollen Geräte. Denn die Diffuser sind äußerst beliebt. Mit der Hilfe von Ultraschalltechnik erzeugen Sie einen feinen Duftnebel und brauchen außer Wasser nur wenige Tropfen ätherischen Öls, um ihre Wirkung zu entfalten. Aber genau dieser Wasseranteil, der als feiner Nebel aus dem Diffuser strömt, könnte die Bildung von Schimmel begünstigen.

Sind die Befürchtungen, dass Aroma Diffuser die Bildung von Schimmel begünstigen, begründet?

Ja, Aroma Diffuser können an der Bildung von Schimmel und der Ausbreitung von Sporen maßgeblich beteiligt sein. Aber oft ganz anders als sich viele das vorstellen.

Die gute Nachricht ist, mit ein wenig Umsicht lässt sich dies wirksam verhindern.

Wir schauen uns die Ursachen und Wirkungsweisen der Bildung und für das Wachstum des Schimmels an und geben Ratschläge zur wirksamen Vermeidung.

Gesundheit und froher Mut, das ist des Menschen höchstes Gut.

Sprichwort

Schimmel -Welches sind die Faktoren für das Wachstum und die Sporenbildung

Schimmel mag es kühl und feucht

Wir alle kennen die Horrorbilder von Wohnungen mit schimmliger Tapete und Wänden, die mit grau-schwarzen Belag überzogen sind oder auch die kleinen schwarzen Punkte und Flächen, die sich meist im unteren Bereich von Küchen oder Badfenstern bilden. Genau diese Wachstumsbereiche geben uns bereits einen Hinweis auf die bevorzugten Millieus für die Ansiedlung von Schimmel.

Der Schimmel mag es feucht, um sich gut ausbreiten zu können und seine Sporen auszubilden. Die oben genannten Bereiche an Mauerwerk und Fenstern sind sogenannte Kältefallen. Dort trifft die Feuchte und warme Luft des Zimmers auf kalte Bereiche. Es kann sich dort dauerhaft Kondenswasser bilden. Dieses kondensierte Wasser hält diese Bereiche meist dauerhaft feucht, besonders in der Küche oder in schlecht beheizten und belüfteten Räumen.

Was hat dies mit unserem Aroma Diffuser zu tun und fördert auch dieses Gerät die Bildung von Schimmel?

Nahaufnahme von Schimmelpilzen, wie sie sich gerne an feuchten Stellen des Mauerwerkes und an Fenstern bilden. stux / Pixabay

Wie und wo kann sich durch Aroma Diffuser Schimmel bilden?

Aroma Diffuser verbessert die Raumluft und schafft eine wohlige Atmosphäre. © Fotolia/New Africa

Da Aroma Diffuser durch die Vernebelung von Wasser aktiv an der Erhöhung der Raumfeuchtigkeit beteiligt sind, könnte man meine, dass  hieraus ein Problem bei der Schimmelbildung in den jeweiligen Räumen erwächst. Dies muss man aber ganz klar relativieren.

Aroma Diffuser sind im Gegensatz zu großen Luftbefeuchtern nicht ständig im Einsatz. Der Zweck der Diffuser liegt eher im Wellnes Bereich: das Verströmen eines tollen harmonischen oder therapeutischen Dufts und die zeitweise moderate Anhebung der Luftfeuchtigkeit während des Betriebes. Diese Umstände minimieren die Möglichkeit einer Schimmelbildung, die durch Aroma Diffuser entstehen könnten, enorm.

Weiterhin kommt hinzu, dass die Diffuser meist in Wohnräumen in Betrieb genommen werden, wo man die Wirkung auch tatsächlich wahrnimmt und sich daran erfreuen kann. Dies ist normalerweise das Wohnzimmer oder das Spielzimmer der Kinder. Beide Räume sind gut beheizt und belüftet. Eine Bildung von Schimmel, einzig aus dem Betrieb des Aroma Diffusers ist daher nahezu auszuschließen.

Wann könnte es dennoch zu einer Kondensation von Wasser und der Bildung von Schimmel kommen?

Wir haben gesehen, dass bei einem normalen Einsatz des Aroma Diffusers keine Gefahr für eine Schimmelbildung in den Räumen ausgeht. 

Bei der Platzierung des Diffusers auf dem Schrank oder dem Wohnzimmertisch oder einem Regal besteht keine Grund zur Besorgnis über eine mögliche Schimmelbildung. 

Anders ist es jedoch, wenn die Aroma Diffuser direkt am Fenster platziert werden und der Wassernebel in der Nähe der oben beschriebenen typischen Kältefallen ausströmt. Hier würde das Wasser sogleich kondensieren und (bei dauerhaftem Betrieb) die Bildung von Schimmel begünstigen. Problematisch ist dies aber nur während der kalten Jahreszeit. Im Sommer verhält es sich meist umgekehrt. Die Fenster heizen sich auf und trocknen zuverlässig ab. Sie bilden KEINE Kältefallen. Das Problem einer falschen Platzierung der Aroma Diffuser und einem eventuellen Schimmel Wachstum besteht demnach nur in der kalten Jahreszeit.

Wir fassen zusammen: bei einer sinnvollen Aufstellung der Diffuser besteht keine Gefahr für Schimmelpilzwachstum.

Schimmel und Kondenswasser am Fenstern ist meist ein Problem in der kalten Jahreszeit. Aroma Diffuser sind meist nie der Auslöser. (Foto: aoma-diffuser-frischluft.de)

Neugierig auf unsere Auswahl der besten Aroma Diffuser und Duftvernebler?

Schimmelbildung im Aroma Diffuser. Dies wird oft übersehen.

Die größte Gefahr für eine Schimmelbildung liegt direkt im Aroma Diffuser selbst versteckt.

Stellen wir uns vor, der Aroma Diffuser ist ständig mit Wasser befüllt und wird regelmäßig nachgefüllt. Zudem bilden die zugesetzten aromatischen Öle eine ideale Nahrungsgrundlage für das Wachstum des Schimmels. Hier ist natürlich abzusehen, dass es zu einer Ansiedlung des Schimmels kommt.

Die beschriebene Ursache der Schimmelbildung ist simpel und leicht verständlich. Genau so simple und einfach ist es, dieser Vorzubeugen. Lassen wir es gar nicht so weit kommen.

Das beste Mittel gegen die Ansiedlung von Schimmel  im Aroma Diffuser ist dessen Reinigung. Befindet sich ständig Wasser im Diffuser, dann sollte das Wasser etwa einmal in der Woche entleert werden und die Innenseiten des Tanks mit einem Lappen gereinigt werden. Dann frisches Wasser auffüllen – und fertig!

Geht man nach dieser simplen Anleitung vor, kommt es nicht zur Ansiedlung der Bakterien und Schimmelzellen. 

Noch einfacher ist es, wenn der Aroma Diffuser nur zeitweise in Betrieb genommen wird und meist leer und trocken die restliche Zeit an Ort und Stelle verbleibt. Dann können natürlich die Reinigungsintervalle wesentlich weiter auseinander liegen.

Hat die Art des Wassers einen Einfluss auf die Schimmelbildung?

Die Benutzung von destilliertem Wasser würde die Bildung von Schimmel innerhalb des Aroma Diffusers verlangsamen, da diese Art von Wasser sehr Nährstoffarm ist. Aber in den seltensten Fällen wird ein Aroma Diffuser nur mit Wasser oder destilliertem Wasser allein betrieben. Meist setzt man einige Tropfen Aromaöl oder ätherische Öle hinzu. In diesem Fall kommen genügend Nährstoffe in das Wasser und es gilt das im oberen Abschnitt zur Hygiene des Diffusers gesagte. Eine wöchentliche Reinigen bei intensiver Benutzung schließt jegliche Schimmelbildung aus.

Möchtest du mehr zu gesundem Wasser erfahren? Hier gibt es interessante Seiten dazu, rund ums Wasser, pH Werte, Härtegrade usw.

Wer sich für eine professionelle hygienische Luftbefeuchtung interessiert, dem sei dieser Link mit Tipps und Erklärungen zum Thema empfohlen.

Zusammenfassung

  • In den allermeisten Fällen geht keine Gefahr für das Entstehen von Schimmel durch Aroma Diffuser aus
  • In der Kalten Jahreszeit auf einen Standort achten, abseites von kalten Mauern oder Fenstern
  • Schimmel kann sich bei ungenügender Hygiene innerhalb der Aroma Diffuser bilden
  • Ein wöchentlicher Wasserwechsel und kurze kurze Reinigung des Wasserbehälters beugt wirksam dem Schimmel vor