Skip to main content

Die Reinigung und Hygiene der Aroma Diffuser​

Warum ist Hygiene wichtig?

Die Duftvernebler geben große Mengen Feuchtigkeit an die Luft ab, die wir dann genießen und auch einatmen. Aus diesem Grund sollte auch auf die Hygiene der Aroma Diffuser geachtet werden. Warum ist dies besonders wichtig?

Das Wasser im Tank des Aroma Diffusers wird mit Hilfe von Ultraschall kalt vernebelt. Das bedeutet auch, dass Mirkroorganismen und Sporen diese Verneblung unbeschadet überstehen können. Deshalb empfehlen wir, einige kleine Regeln im Umgang mit dem Diffuser einzuhalten, damit der Betrieb störungsfrei und vor allem gesund erfolgt. Für den Sommer haben wir ganz besondere Tipps zur Pflege und zum Betrieb bei hohen Temperaturen parat. Zur Schimmel Problematik haben wir einen extra Artikel für dich.

Weiterhin kommt es durch eine lange Wassereinwirkung zu Ablagerungen an den Wänden und dem Ultraschallkopf im Inneren des Aroma Diffusers, der für die Verneblung zuständig ist.

Wie sieht eine gute Reinigung aus?

Keine Angst. Eine Reinigung ist nicht aufwändig. Bei einem ständig gefüllten Aroma Diffuser genügt es, wenn einmal pro Woche das Wasser komplett geleert wird und die Innenwände des Wassertanks und die der darüber angebrachten Haube mit einem warmen feuchten Tuch mit etwa Spülmittel abzuwischen. Sollte man zusätzlich eine Desinfektion durchführen wollen, so kann man mit etwas Brennspiritus nachwischen. Gut geeignet ist stattdessen auch handelsüblicher Fensterreiniger, da dieser auch einen hohen Anteil Alkohol besitzt, der Mikroorganismen abtöten kann.

Sollten sich hartnäckige Ablagerungen am Aroma Diffuser gebildet haben, so hilft auch Essig- oder Zitronensäure. Besonders sollte man auf den Ultraschallkopf achten, der als einziges metallisches Element im Aroma Diffuser Tank sichtbar ist. Ablagerungen reduzieren seine Effizienz. Für das reinigen bitte keine Harten Gegenstände benutzen. Ein feuchtes Tuch mit Spülmittel oder Essigsäure ist völlig ausreichend.